Generalprobe für Landesmeisterschaften geglückt

Norderstedt Jannis Gibau (DLRG Norderstedt, auf dem Foto ganz hinten) hat vier Wochen vor den Landesmeisterschaften in Rendsburg (25. bis 28. Mai) ein Ausrufezeichen gesetzt. Der 18-Jährige war zusammen mit seinen Norderstedter Vereinkameraden Jakob Babbel und Rebecca Nissen mit dem Team Schleswig-Holstein beim „Meeting International de Sauvetage en Piscine“ (MISP 2017) im belgischen Seraing am Start und stellte über 100 Meter Retten mit Flossen in 54,0 Sekunden einen neuen Vereinsrekord auf.

Das Norderstedter Trio überzeugte auch in den übrigen Einzel- und Staffeldisziplinen. Die beste Einzelplatzierung erzielte Rebecca Nissen im 200-Meter-Hindernisschwimmen (2:32,6 Min.) als Achte. Für die Mitglieder der Landesauswahl, die durch Lara Morlang (DLRG Glücksburg), Alina Kernchen (DLRG Region Uetersen), Svea Kropp (DLRG Bad Oldesloe) und Anneke Kroll (DLRG Mölln) sowie Jonas Koch (DLRG Rendsburg), Falko Hemstra (DLRG Mölln) und Jonas Rentzow (DLRG Bad Oldesloe) komplettiert wurde, war das Meeting in Belgien der Ersatz für den Junioren-Rettungspokal, der in diesem Jahr leider parallel zu den schleswig-holsteinischen Meisterschaften am Himmelfahrtswochenende stattfindet.

 

Die kompletten Resultate sind in der Rubrik Ergebnisse zu finden.


Die Norderstedter Resultate im Überblick:

200m Hindernisschwimmen, offene AK weiblich
8. Rebecca Nissen 2:32,60

 

100m Retten mit Flossen, oAK männlich
18. Jannis Gibau 0:54,00
39. Jakob Babbel 0:59,05

 

200m Superlifesaver, oAK w
34. Rebecca Nissen 3:07,27

 

200m Superlifesaver, oAK m
28. Jannis Gibau 2:41,95
30. Jakob Babbel 2:42,33

 

50m Retten einer Puppe, oAK w
11. Rebecca Nissen 0:40,48

 

50m Retten einer Puppe, oAK m
22. Jannis Gibau 0:36,81
34. Jakob Babbel 0:38,29

 

100m kombinierte Rettungsübung, oAK w
19. Rebecca Nissen 1:33,61

 

100m Lifesaver, oAK m
16. Jakob Babbel 1:01,67
20. Jannis Gibau 1:02,44

 

In der Staffelwertung landeten die Damen auf Rang fünf und die Herren auf Platz acht.