Rebecca und Lars überzeugen beim DP in Warendorf

Beim internationalen Deutschland-Pokal der Rettungsschwimmer in Warendorf war die DLRG Norderstedt mit zwei Sportlern vertreten. Für Rebecca Nissen, 16, und Lars Hein, 21, stellte die Teilnahme eine Premiere dar, sie durften sich als Mitglieder des Teams Schleswig-Holstein mit der nationalen und zum Teil auch internationalen Spitze messen.

Die Ergebnisse sind erfreulich: In der Gesamtwertung landete Schleswig-Holstein auf Rang vier, während in den Einzelwertungen Nissen 75. und Hein 90. wurde.

In den Einzeldisziplinen gelangen beiden Norderstedtern mehrere neue Bestzeiten. Dazu schwamm Rebecca Nissen bei den 50 Meter Retten als Dritte der Juniorenwertung auf das Podium. Lars Hein startete unter anderem in der Puppenstaffel, die einen neuen Landesrekord aufstellte. Foto: Matthias Krause/Text: Hamburger Abendblatt

Zum Team gehörten: Katharina Stephan (DLRG Region Uetersen), Clara Thiede (DLRG Mölln), Stefanie Schoder (DLRG Region Uetersen), Alica Gebhardt (DLRG Bad Oldesloe), Larissa Altenburger (DLRG Mölln), Jakob Petersen (DLRG Glücksburg), Thomas Tucker (DLRG Rendsburg),Tom Matzen (DLRG Rendsburg), Timo Starck (DLRG Rendsburg), Lars Hein (DLRG Norderstedt).

Junioren: Rebecca Nissen (DLRG Norderstedt), Lara Morlang (DLRG Glücksburg), Jonas Koch (DLRG Rendsburg), Lennart Schnödewind (DLRG Rendsburg).